Gute BücherNeue BücherRezensionen

Rezension Charlie – Ein Schulbus hebt ab

Veröffentlicht

Charlie – Ein Schulbus hebt ab ist ein Fantasy-Abenteuer für Kinder der Autorin Irene Zimmermann bei der dtv Verlagsgesellschaft erschien. Das Buch ist in der ersten Auflage am 18. September 2020, als Hardcover erschien.

Inhalt:
Als der Hausmeister Freddie eines Morgens mit einem knallgelben, verbeulten Schulbus über das Internatsgelände rast, traut Will seinen Augen nicht. Kurz darauf springen seine Freunde und er auch auf. Nur hätte keiner damit gerechnet, was dann passiert: Charlie hebt nicht nur ab wie eine Rakete, sondern er fängt auch noch an zu sprechen. Dazu kommt das er dringend Hilfe braucht.

 

Meinung:

Das Buch erscheint in einem Umfang von 176 Seiten. Das Cover des Buchs zeigt Will und seine Freunde im fliegenden Charlie. Ich finde es ein gelungenes Cover, was sehr gut zum Roman passt. Die Autorin hat einen bildhaften Schreibstil gewählt, sodass sich das Buch leicht und flüssig lesen lässt. Dazu kommt ein hervorragender Spannungsbogen, der auf der ersten Seite beginnt und sich bis zum Ende stetig erhöht. Auch wurden die Charaktere so ausgedacht, sodass man sie einfach liebenswert und sympathisch finden muss. Die Größe der Schrift wurde so gewählt, dass diese auch von Leseanfängern gelesen werden kann. Ergänzt wird, dass Buch durch Illustrationen, die sehr gelungen sind. In diesem Buch geht es um Abenteuer, Freundschaft, aber auch der Humor kommt nicht zu kurz. Ich würde mich freuen, wenn es einen 2. Band geben wird.

 

Fazit:

Ich kann das Buch nur jedem empfehlen. Dies ist ein großartiges Vorlesebuch, aber auch ein großartiges Lesebuch zum selbst lesen für Kinder in dem Alter ab 8 Jahre. Das Buch erhält von mir auf jeden Fall eine absolute Kaufempfehlung.

Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sterne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.