Rezension Der Abstinent

Der Abstinent

Der Abstinent ist ein historischer Krimi des Autors Ian Mcguire, der im dtv Verlag erschien ist. Die gebundene Ausgabe ist in der ersten Auflage am 23. April 2021 erschien.

Inhalt:

Wir haben England im Jahre 1867. Um den Alkohol und den Tod seiner Frau zu vergessen, kommt James O’Connor von Dublin nach Manchester. Als Spion soll er bei der englischen Polizei die irischen Unabhängigkeitskämpfer ausspionieren. Dabei gerät er selbst ins Zentrum des irischen-englischen Konflikts. Denn der amerikanische Ire Stephen Doyle heftet sich an seine Fersen. Es beginnt ein erbitterter Kampf.

Meinung:

Der historische Krimi erscheint als Hardcover mit 336 Seiten. Das Cover des Buchs ist in einem dunklen Schwarz gehalten, auf dem eine Schlinge abgebildet, welches nicht so ansprechend ist und eher langweilig gestaltet wurde. Das Buch wird übersichtlich in 33 Kapitel unterteilt. Am Anfang werden den noch fünf Fragen an dem Autor gestellt. Da ich auch Nordwasser von Ian Mcquire gelesen habe, kann ich die beiden Bücher vergleichen. Sprachlich kommt es leider nicht an Nordwasser heran, da es ziemlich Dialog lastig ist und die Dialoge ziemlich einfach gehalten sind. Die Story und die Geschichte um James O’Connor hat mir eigentlich ganz gut gefallen. Nur die Spannung viel, leider manchmal ab. Nordwasser hat mir zwar besser gefallen, aber es war trotzdem irgendwie lesenswert.

Fazit:

Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der sich für historische düstere Krimis und den Kampf zwischen Engländern und Iren interessiert.

Das Buch bekommt von mir 3 von 5 Sterne.


Weitere Daten:

Deutscher Titel: Der Abstinent
Orginaltitel: The Abstainer
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Preis: Buch: 23,00 €, E-Bock: 18,99 €
ISBN:
9783423282727

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.