Neue Bücher

Rezension Der Geist von Cavinello d’Alba

Der Geist von Cavinello d’Alba ist ein Piermont Roman, der Autorin Caroline Sesta. Der Roman ist am 15. Juni 2019, als Taschenbuch erschien.

Inhalt:

Donatella ist die letzte Nachfahrin eines piemontesischen Adelsgeschlechtes. Und ihre Nacht wird zum Tag. Denn nur dann kann Baldassare di Sodevalle bei ihr sein. Nur dann  kann er nur sein Abbild, von 1463 entsteigen. Zusätzlich lastet noch auf ihrer Schulter das Kastell Cavinello d‘ Alba vor dem Verfall zu retten, denn es gehört der Familie bereits seit dem Mittelalter.

Meinung:

Das Buch erscheint als Taschenbuch, in einer Softcover Ausgabe, mit einem Umfang von 284 Seiten. Das Cover ist meiner Meinung nach, nicht so sehr gelungen, da es ziemlich einfach und nichts sagend ist. In einer Buchhandlung würde ich persönlich es nicht in der Hand nehmen, da ich es ziemlich ausdruckslos finde. Die Geschichte an sich beginnt eigentlich ganz gut, aber wird leider zwischendurch und zum Schluss hin ziemlich verwirrend und langweilig. Auch wenn der Schreibstil gut zu der Geschichte passte, muss ich sagen, dass er mir nicht so sehr gefallen hat, weil er beim Lesen bzw. den Lesefluss gestört hat. Gut fand ich die jeweiligen Fußnoten, die man für einige Begriffe braucht, um eine Vorstellung von manchen Dingen zu haben wie z. B. Focaccia al rosmarino, dieses wirklich köstliche Hefegebäck mit Olivenöl.

Fazit:

Dies ist ein Buch, was man lesen kann, aber nicht lesen muss. Vielleicht Italien Freunde könnte er gefallen. Auch würde ich ihn nicht als Märchen bezeichnen, sondern eher als Buch mit Fantasy Aspekten.

Das Buch bekommt von mir 3 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.