Gute Bücher

Rezension Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten und Einladung zum Klassentreffen

Das Buch enthält 2 Geschichten geschrieben vom Autor Martin Schörle. Es ist am 6. Dezember 2016, als Taschenbuch Ausgabe, im Engelsdorfer Verlag erschien.

Inhalt:
Im Taschenbuch befinden sich zwei großartige Geschichten, die in der Form eines Theaterstücks geschrieben wurden. Es handelt sich um folgende Geschichten:

  1. Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten

In diesem Stück geht es um den Verwaltungsbeamten Herrn Fredenbek, der gefangen ist in seiner Welt und diese nicht mehr verlassen kann. Er hält ein Monolog, der einem zum Teil mit nimmt in die Untiefen seiner Seele. Zusätzlich bekommen wir hier mit, wie er sich nahezu von dem Leben außerhalb seines Büros verabschiedet hat.

 

  1. Einladung zum Klassentreffen

Während ihrer Schulzeit hatten Marina und Carsten eine Liebesbeziehung. Nun soll nach 20 Jahren ein Klassentreffen stattfinden, von dem Carsten der Initiator ist. Aus diesem Grunde meldet er sich auch bei Marina, deren Leben nach Schicksalsschlägen aus den fugengeraten ist. Die gemeinsame Zeit ist längst Vergangenheit. Obwohl es bei Carsten den Anschein hat, dass er noch Gefühle für Marina hat. Somit weckt er im Laufe des Telefonats auch Erinnerungen bei Marina. Das Telefonat wird zu einem Wechselbad der Gefühle und wir werden Zeugen davon.

Meinung:

Das Buch erscheint in einem Umfang von 119 Seiten. Das Cover wurde passend zum Buch gewählt. Es zeigt einen Beamten der am Schreibtisch sitz. Nichts Außergewöhnliches aber sehr aussagekräftig. Das Buch ist in zwei Geschichten unterteil, die jeweils wie ein Theaterstück aufgebaut sind. Diese Form zu lesen ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber wenn man sich dran gewöhnt hat, macht es sehr viel Spaß. Der Autor benutzt zwar eine anspruchsvolle Wortwahl, aber das ist nicht schlimm, weil die Geschichten sehr verständlich geschrieben sind. Die Geschichten sind so gutgeschrieben, dass ich mir sogar im Kopf Bilder zu den einzelnen Szenen vorstellen konnte. Man hat stets ein Lächeln beim Lesen auf den Lippen. Ein großartiges Buch für amüsante Lesestunden.

 

Fazit:

Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, der Fan von Theaterstücken und amüsanten Geschichten ist. Auch interessant könnte das Buch für diejenigen sein, die gerne kurze Geschichten lesen. Kurz gesagt es ist ein großartiges Buch und es erhält eine klare Leseempfehlung von mir.

Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.