Gute BücherNeue BücherRezensionen

Rezension Unter Ultras. Eine Reise zu den extremsten Fans der Welt

Unter Ultras. Eine Reise zu den extremsten Fans der Welt ist ein Fußballsachbuch des Autors James Montague, das beim Copress Verlag erschien ist. Das Buch ist in der ersten Auflage am 30. November 2020, als Softcover erschien.

Inhalt laut Verlag:
Für die einen sind Ultras eine Fan-Bewegung, für die anderen gleichzusetzen mit rechtsradikalen Hooligans. Was stimmt wirklich? Wo kommt die extreme Fankultur her und wie wurde sie zu einem weltweiten Phänomen, das nicht nur die Fußballclubs, sondern oft auch Politik und Gesellschaft beeinflusst?

James Montague ist tief in die weltweite Ultra-Szene eingetaucht. Eindrücklich und packend zeigt er in diesem Sachbuch die dunklen Seiten der Bewegung ebenso wie ihre positiven Impulse. Der Journalist und Autor berichtet von mafiösen Strukturen und rechten Ideologien, aber auch vom Kampf gegen Rassismus und Kommerzialisierung im Fußball.

 

  • Packender Erlebnisbericht über Ultra-Bewegungen rund um den Globus: extreme Fußballfans u. a. in Brasilien, Italien, Griechenland, USA und Indonesien
  • Extra-Kapitel zu Ultras in Deutschland: Dortmund, Bremen, Freiburg, Chemnitz, Leipzig und Dynamo Dresden – was macht die deutsche Szene so besonders?
  • Spannender Insider-Blick hinter die Kulissen: Warum Ultras mehr sind als Fußball-Fans
  • Fakten und Hintergrundwissen: Wie entstand die Ultra-Bewegung? Welchen Einfluss nimmt sie auf Politik und Gesellschaft?

 

Meinung:

Das Buch erscheint als Taschenbuch mit 416 Seiten. Das Cover des Buchs zeigt ein s/w Cover mit rotem Buchtitel. Zudem sehen wir noch eine Stadionszene und den bekannten Schriftzug ACAB. Beim Lesen des Buches merkt man, das der Autor gut recherchiert hat und nicht nur auf negative Faktoren der Ultras, sondern auch auf positive eingeht. Er liefert sehr viele Zahlen und Fakten. Der Schreibstil fand ich soweit ganz ok obwohl ich es an der einen oder anderen Stelle schon anstrengend fand es zu lesen, auch hätte ich mir ein bisschen mehr Stadiongefühl gewünscht. Jedes Kapitel widmet sich einem Land (z. B. Deutschland, Argentinien, Schweden usw.) und setzt sich ausführlich mit der jeweiligen Vergangenheit, Entstehungsgeschichte, Besonderheiten und der heutigen Struktur auseinander. Auch lässt der Autor die jeweiligen Ultras darin zu Wort kommen. Besonders gut fand ich das der Autor auch die negativen Seiten nicht außer Acht lässt.

Fazit:

Ich kann das Buch nur jedem empfehlen. Dies ist ein großartiges Sachbuch, nicht nur für Fußball Fans, sondern auch für jeden politisch interessierten Leser. Das Buch erhält von mir auf jeden Fall eine Kaufempfehlung.

Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sterne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.